Die Niederländer sorgen sich um ihre Zukunft - und watschen die Krisenregierung ab

16.03.17 - Die Parlamentswahlen in den Niederlanden wurde in ganz Europa mit Spannung erwartet. Sie standen voll im Zeichen der europaweit tobenden gesellschaftlichen Polarisierung. Mehr…

Große Frauentagsdemonstration in Berlin zum 8. März wurde in den Medien weitgehend ausgeblendet

Berlin (Korrespondenz), 15.03.17: Dicht gedrängt auf dem Berliner Hermannplatz begannen über 5.000 eher bis zu 10.000 überwiegend junge Frauen, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, viele Familien, Migranten und natürlich auch Männer um 17 Uhr ihre Kundgebung und anschließende Demonstration zum Oranienplatz. Es herrschte eine sehr kämpferische Stimmung und deutlich wurde die vorwärtstreibende Kraft der internationalen Frauenbewegung im Kampf für Gleichberechtigung der Frau. Aber auch die Sympathie für den gesellschaftsverändernden Kampf für die Befreiung der Frau in einer vom Kapitalismus befreiten Gesellschaft war spürbar. Mehr…

8. März 1917: Frauenstreiks werden zum Auftakt der Revolution

08.03.17 - Am 24.2.2017 hatte Monika Gärtner-Engel für das Rote Fahne Magazin in St. Petersburg die Gelegenheit, Vadim Kuzmin über die Ereignisse vor 100 Jahren – im Februar 1917 – zu interviewen. Er betonte besonders den bedeutenden Auftakt am 8. März 1917 und lädt alle Mitglieder der Internationalen Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR) aus diesem Anlass herzlich ein, vom 5. bis 9. November 2017 nach St. Petersburg zu kommen. Mehr…

Für Freiheit und Demokratie in der Türkei: NEIN beim Referendum für das Präsidialsystem!

07.03.17 - Die faschistische Regierung der Türkei unter Recep Tayyip Erdogan nutzt den Putsch vom 15. Juli 2016 als Vorwand, um alle demokratisch-oppositionellen Kräfte in der Türkei zu unterdrücken und immer mehr bürgerlich-demokratische Rechte und Freiheiten auszuhebeln. Mehr…

Bundesdeutsche Außenpolitik auf Heuchel-Tournee

03.02.17 - Am gestrigen Donnerstag besuchte die bundesdeutsche Regierungsspitze zwei der derzeit übelsten Machthaber der Welt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schüttelte dem faschistischen Diktator Recep Tayyip Erdogan in der Türkei die Hand. Ihr Vizekanzler Sigmar Gabriel machte am gleichen Tag der faschistoiden Trump-Administration seine Aufwartung. Mehr…

Ein Blick hinter die sinkenden offiziellen Arbeitslosenzahlen

27.01.17 - „Niedrigste Arbeitslosenzahl seit 25 Jahren“ - unter dieser Überschrift feierte die Bundesregierung in letzter Zeit die aktuellen offiziell gemeldeten Arbeitslosenzahlen. Entgegen dem internationalen Trend gingen diese in Deutschland von etwa fünf Millionen 2005 auf 2,57 Millionen Ende Dezember 2016 zurück. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg zugleich von 39 auf 43,78 Millionen. Mehr…

Wer profitiert vom Mindestlohn?

29.12.16 - Am 1. Januar 2015 wurde in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro eingeführt. Er soll nun am 1. Januar 2017 um 34 Cent auf 8,84 Euro steigen. Mehr…

"VW verkündet die Vernichtung von 30.000 Arbeitsplätzen - Kampf um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz!"

26.11.16 - "VW verkündet die Vernichtung von 30.000 Arbeitsplätzen - Kampf um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz!", so ist die Erklärung der Landesleitung Nord der MLPD zu den Vorgängen bei VW überschrieben, die wir in Auszügen veröffentlichen. Mehr…

Studie bestätigt: Kaum jemand flieht aus seinem Land als "Wirtschaftsflüchtling"

17.11.16 - Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung widerlegt jetzt erneut die Verleumdung von AFD, "PEGIDA" und Teilen der Bundesregierung, die Masse der Flüchtlinge sei wirtschaftlicher Vorteile wegen nach Deutschland gekommen. Mehr…

Köln: Polizei führte bei Anti-Erdogan-Kundgebung eine Bürgerkriegsübung durch

17.11.16 (Korrespondenz aus Leverkusen): Die Kundgebung in Köln mit 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlief völlig friedlich (rf-news berichtete). Die Polizei allerdings hatte einen Großeinsatz geplant - und führte ihn auch drehbuchmäßig durch. Mehr…

Auf den Sieg Trumps in den USA die richtige Antwort geben!

11.11.16: „Auf den Sieg Trumps in den USA die richtige Antwort geben!“ So ist die Erklärung der Internationalistischen Liste/MLPD zur US-Präsidentschaftswahl überschrieben. Weiter heißt es dort: „Die US-Präsidentschaftswahlen endeten mit einer herben Niederlage Clintons, der erklärten Wunschkandidatin des internationalen Finanzkapitals. Mit dem Sieg Trumps wird ein ultrareaktionärer, rassistischer und extrem chauvinistischer Repräsentant des US-Imperialismus 45. Präsident der USA. Er ist ein Vertreter der reaktionärsten Kreise des US-amerikanischen Finanzkapitals. Mehr…

Marrakesch: Großes Interesse an revolutionären Positionen bei Kritikern der UN-Klimakonferenz!

Marrakesch (Korrespondenz), 11.11.16: Während Umweltministerin Barbara Hendricks ohne Klimaschutzplan der Bundesregierung zum UN-Klimagipfel nach Marrakesch in Marokko reist, kommt das Kampfprogramm der MLPD zur Rettung der Umwelt vor der Profitwirtschaft bei Kritikern der völlig unzureichenden Umweltpolitik der meisten UN-Mitgliedstaaten gut an. Mehr…

"Jung - politisch – aktiv werden?!" Die Antwort heißt Internationalistische Liste/MLPD!

31.10.16 - Die zur SPD gehörende Friedrich-Ebert-Stiftung ließ in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut vom infas-Institut eine neue Jugenduntersuchung durchführen. Mehr…

Ist die Merkel/Gabriel-Koalition "noch zu retten"?

22.10.16 - Die letzten Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin haben gezeigt, dass - von den Stimmergebnissen her - selbst eine Große Koalition als letztes Mittel einer stabilen Regierungsbildung nicht mehr über die nötige Mehrheit verfügt. Mehr…

Rojava: Weiter türkische Luftangriffe, und Panzer an der Grenze zu Afrîn

22.10.16 - Nach aktuellen Meldungen der kurdischen Nachrichtenagentur ANF hat das faschistische türkische Erdogan-Regime in den vergangenen zwei Tagen erneut Luftangriffe auf die revolutionären Streitkräfte in der Sheba-Region geflogen. Außerdem wurden in der letzten Nacht türkische Panzer an die Grenze zum Kanton Afrîn der befreiten Region Rojava verlegt.¹ Mehr…

MLPD Leipzig
  • Kontakt über:
  • Klaus Bremer
  • Postfach 221133
  • 04131 Leipzig
  • Tel.: 0178/3146180
  • e-mail: mlpd-leipzig@gmx.de