Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
rf-news.de rebell.info rotefahne.info mlpd.de
Sie sind hier: Startseite / Gestern „friday for future“, heute Mietenwahnsinn, morgen Streik gegen entlassene Leiharbeiter – das schreit nach Systemchange

Gestern „friday for future“, heute Mietenwahnsinn, morgen Streik gegen entlassene Leiharbeiter – das schreit nach Systemchange

Über 3.000 Teilnehmer*innen waren am Samstag, dem 06. April auf der Demo gegen „Mietenwahnsinn“ in Leipzig zusammengekommen um gegen die herrschende Mietpolitik zu protestieren.

In Leipzig steigen die Mieten besonders drastisch – und das in einer Großstadt, die bekannt war dafür, dass gerade auch junge Leute noch akzeptablen und bezahlbaren Wohnraum vor Jahren finden konnten. Ein Redner meinte auf der Zwischenkundgebung, früher sei Leipzig als „Disneyland des Unperfekten“ bekannt gewesen, was das Wohnen anginge. Das scheint etwas übertrieben zu sein. Aber tatsächlich gab es in den seit Jahrzehnten unrenovierten, alten Gründerzeithäusern oftmals Möglichkeiten des selbständigen Umbaus oder deren Besetzung, weil sie lange leer standen. Das ist zwar keine Lösung für die Massen, aber diese wiederum profitierten vom langjährigen Wohnen unter Mietkonditionen, die noch einigermaßen bezahlbar waren.
Aber heute, wo die Stadt enorm schnell wächst, gibt es kaum noch bezahlbaren Wohnraum. Straßen wie im Leipziger Osten wurden straßenzügeweise und über google-earth von Immobilienhaien aufgekauft, ohne diese vorher gesehen zu haben – so klar war die profitable Geldanlage.
Der Prozess der Gentrifizierung ähnelt dem anderer Großstädte wie Berlin und anderswo.
Kein Wunder, denn der Aufruf traf ins Schwarze und wir von der MLPD waren auch dabei.
Die Rote Fahne wurde gekauft und auch ganze Familien waren am Sommercamp interessiert. In den Diskussionen dazu trat immer wieder die Frage nach einer grundsätzlichen Lösung in den Mittelpunkt.
„Ich melde mich bei Euch nach der Lektüre“, oder „interessant, was Ihr zum Brexit schreibt“. So einige Stimmen von Teilnehmer*innen.
Wir luden zum nächsten Vorbereitungstreffen zum Internationalen Pfingstjugendtreffen ein und gaben auch hier und da das Faltblatt zur Mitgliedschaft weiter.

MLPD Leipzig
  • Kontakt über:
  • Klaus Bremer
  • Postfach 221133
  • 04131 Leipzig
  • Tel.: 0178/3146180
  • e-mail: mlpd-leipzig@gmx.de